Überspringen zu Hauptinhalt
Über uns

Wer sind 4OceanDivers? Lerne uns kennen!

Tauchplätze

Neugierig was Dich auf den Malediven erwartet?

Kurse/Tauchpakete

Buche jetzt Online und spare.

Tauchplätze

Das nördlich gelegene Haa Dhaluu Atoll bietet ein breites Spektrum unterschiedlichster Tauchspots, die garantiert jedes Taucherherz höherschlagen lassen. Nicht umsonst sind die Malediven eines der beliebtesten Tauchurlaubsziele weltweit. Aufgrund der besonderen Strömungs- und Landverhältnisse sind hier außergewöhnliche Tauchgänge zu erleben.

Unsere ausgewählten und exklusiven Tauchspots bieten neben fischreichen Hausriffen auch sogenannte Thilas, die mit einzigartigem Korallenbewuchs begeistern und Außenriffe, die mit rasante Drift-Tauchgänge locken.

Überzeuge Dich selbst von der Vielfalt an Fischschwärmen, Riffhaien, Schildkröten, Rochen und vielem mehr. Auch die Sichtung von Delfinen und Mantas ist im Norden der Malediven keine Seltenheit.

1.Rainbow Canyon

Ein farbenfrohes, südlich der Insel Finey gelegenes, Thila. Das Riff startet in einer Tiefe von 15m und fällt an allen Seiten steil bis auf 30m ab. Die Südseite ist von großen Überhängen durchzogen, die mit blauen, roten und orangenen Weichkorallen bewachsen sind. In den Überhängen trifft man auf Nacktschnecken und Kleinstlebewesen. Aber auch ein Blick ins Blauwasser lohnt sich. Dort sind verschiedene Rochenarten und Napoleon-Lippfische keine Seltenheit.

2.Coral Alley

Das südlich der Insel Theefaridhoo gelegene Thila ist eines der farbenfrohsten Riffe um Hondaafushi herum. Große Überhänge, auf der Süd- Süd-West Seite die mit blauer, orangener, violetter und gelber Weichkoralle bewachsen sind, eignen sich perfekt als Strömungsschutz. Im Blauwasser gibt es ein wahres Fischmeer aus Füsilieren, Doktorfischen und Schnappern. Durch die zwei Canyons, am südwestlichen Ende, könnt ihr auf die Nordseite des Thilas gelangen.

3.Flokati Thila

Eine echte Sensation! Dieses wunderschön bewachsene, auf 15 m. beginnende Thila, liegt südlich von Hondaafushi und macht seinem Namen alle Ehre. Wie ein Flokati Teppich bedecken Hartkorallen sowie rote, gelbe und blaue Weichkorallen das Riffdach, die vielen Überhänge und seine zwei großen Canyons auf der süd-ost und nord-westlichen Seite. Neben Makrelen und Fusilierschwärmen können hier auch schlafende Ammenhaie, Weissspitzen- und graue Riffhaie gesichtet werden.

4.Purple Caves

Ein schöner Drifttauchgang am Hausriff der Insel Alidhoo. An dem steil abfallenden, mit violetten Seepeitschen bewachsenen, Riff befinden sich große Überhänge in denen sich häufig Stechrochen ausruhen. Auch Lobster, große Barakudas und Weisspitzenriffhaie können hier gesichtet werden.

5.Golden Wall

Ein schöner Drifttauchgang an der Außenkante des Atolls. Die mit großen Überhängen durchzogene Riffwand startet auf 6m Tiefe und fällt steil bis auf 30m ab. Die Überhänge sind wunderschön mit gelber Weichkoralle bewachsen. Hier verstecken sich verschiedene Garnelenarten, Skorpionsfische, Nacktschnecken und auch Lobster. Auch ein Blick ins Blauwasser lohnt sich. Neben jagenden Thunas und Makrelen ziehen auch Riffhaie und Stechrochen and der goldenen Wand entlang.

6.Fish & Friends

Dieser Tauchplatz liegt an der Nordseite der Insel Mulidhoo. Hier gibt es jede Menge bunte Fische zu sehen. Neben Schwärmen von blauen Füsilieren, gelben Schnappern, Thunas und Makrelen sind auch Schildkröten keine Seltenheit. Während des Nord-Ost Monsuns können hier auch Mantas an den kleinen Putzerblöcken gesichtet werden.

7.Filladhoo Wreck

Das 1963, an der süd-östlichen Seite der Insel Filladhoo, gesunkene Wrack, Namens „Captain Pentails“, ist schon von der Oberfläche aus zu sehen. Es liegt schräg abfallend auf einer Tiefe zwischen 0-18m. Auch wenn nur wenige Teile des Wracks gut erhalten sind, kann es dennoch mit sehr viel Schwarmfisch überzeugen. Neben zahlreichen Schnapperarten haben hier auch Schildkröten und Adlerrochen ein Zuhause gefunden.

8.Turtle Hill

Dieses kleine Thila startet auf einer Tiefe von 15m und ist durch einen Sandsattel mit dem Hausriff der Insel Muraidhoo verbunden. Das Hausriff ist durch seinen Bewuchs ein echtes Schildkrötenparadies. Neben Schildkröten könnt ihr in den kleinen Überhängen jede Menge Markro Lebewesen, wie Seenadeln, verschiedene Nacktschneckenarten und auch Lobster beobachten.

9.Sharks Hole

Wir starten unseren Tauchgang im Blauwasser, ca. 100m entfernt von einem großen Thila. Auf 30m Tiefe finden wir eine mit blauen Weichkorallen bewachsene Riffkante. Hier heißt es nur noch warten denn der Großfisch kommt ganz von allein. An der Kante könnt ihr graue Riffhaie, große Barrakudas und viel Schwarmfisch sehen. Anschließend lassen wir uns zu dem Thila treiben, das langsam bis auf 12m Tiefe ansteigt. Unter den großen Hartkorallenblöcken verstecken sich Lobster, Stachelrochen und verschiedene Schnapperwärme.

10.Crusoe Thila

Das nördlich der unbewohnten Insel Hodaidhoo gelegene kleine Crusoe Thila startet auf 15m Tiefe und ist rund herum mit vielen schönen Überhängen verziert. Ein toller Platz für Schwarmfisch und Makro Liebhaber. In den Überhängen tummeln sich Schnapperschwärme, Langnasenbüschelbarsche, verschiedene Nacktschnecken, Garnelen und manchmal auch einen Ammenhai.

11. The Cathedral

Ein entspannter Drifttauchgang an der Außenkante des Atolls. Das Riff startet auf 8-10 Metern Tiefe und fällt steil bis auf 30m ab. Neben der wunderschönen Kathedrale erwarten euch hier mit blauer Weichkoralle bewachsene Überhänge in denen sich Nacktschnecken und Garnelen verstecken. Auch der Blick ins Blauwasser lohnt sich, hier könnt ihr jagende Thunfische, Makrelen und auch Riffhaie entdecken.

12.Candyland

Dieses, auf 18 m. beginnende Thila, liegt südlich von Hondaafushi im Blauwasser versteckt und ist über und über mit blauen, roten, gelben und violetten Weich- und Hartkorallen bedeckt. Auf der Süd-westlichen Seite gibt es viele große Überhänge mit großen Makrelen und Schnapperschwärmen. Auch der Blick ins Blauwasser lohnt sich. Hier kommt es immer wieder zu tollen Begegnungen mit Großfisch und verschiedenen Rochenarten.

13.Snappers Corner

Dieser Tauchplatz befindet sich auf der Südseite der Insel Muraidhoo. Das Riffdach startet auf 6m-10m Tiefe und fällt zuerst schräg und dann steil bis auf 30m + ab. An der Steilwand erwarten uns viele verschiedene Überhänge und zwei große, mit Weichkorallen bewachsene Felsen die von einem großen Schwarm Blaustreifen-schnappern umringt werden. Neben verschiedenen Makrolebewesen könnt ihr hier auf schlafende Ammenhaie, Riffhaie und Napoleons treffen.

14.Batfish Road

Der Tauchplatz befindet sich auf der Ostseite der Insel Naridhoo. Das Riffdach startet auf einer Tiefe von 8-12m und fällt steil bis auf 30m+ ab. Die Steilwand ist mit vielen großen Überhängen durchzogen die das Herz von Makroliebhabern höherschlagen lassen. Verschiedene Schneckenarten, Garnelen und Putzerfische, die in den kleinen Swimmtroughs auf den nächsten Fisch warten, können hier beobachtet werden. Im Blauwasser begleitet euch eine Großfamilie von Fledermausfischen, Tunas und manchmal auch Riffhaie.

15.Didhdhoo Wall

Dieser Drifttauchgang führt uns in den Kanal südwestlich der Insel Didhdhoo. Das Riffdach startet auf 8-10m und fällt Steil ab. Die Riffwand ist von großen und kleinen Überhängen durchzogen. In den Überhängen könnt ihr verschiedene Nacktschneckenarten und Garnelen finden. Ein Blick ins Blauwasser lohnt sich immer. Hier gibt es Schwarmfisch satt und verschiedene Rochenarten zu sehen.

16. Kingdom of Fish

Hier erwartet euch ein wahres Königreich der Fische. Die Südliche Seite des Thilas, das mehrere hundert Meter lang ist, fällt von 15 Meter Tiefe stufenweise bis auf 30m ab . An den verschiedenen Stufen befinden sich schöne, mit Weichkorallen bewachsene Überhänge. Im Blauwasser könnt ihr Riffhaie und eine Menge Schwarmfisch beobachten. Das Riffdach bietet mit seinen großen Hartkorallenblöcken ein perfektes Zuhause für kleine Riffhaie und Schnapperschwärme.

17. Mafaahi West

Ein entspannter Tauchgang am Hausriff der Insel Mafaahi. Das Riff-dach startet auf 6-8 m Tiefe und fällt schräg bis auf 25 Meter ab. Durch den speziellen Bewuchs des Riffes trifft man hier häufig auf Schildkröten und Rochenarten. Entlang der Wand bieten große Korallenblöcke Unterschlupf für verschiedene Makrolebewesen.

18. The Corner

The Corner bietet uns einen etwas anderen Tauchgang an einer Kanal-Ecke. Vom Topriff geht es leicht schräg abfallend auf ca. 25 Metern hinab. Mehrere Putzerstationen bieten hier, saisonal bedingt, eine gute Chance auf Mantas. Große Schulen Großaugenmakrelen, Barrakudas und eine Menge andere Schwarmfische tummeln sich am Riff. Napoleons, Ammenhaie, Weißspitzen- und Graue Riffhaie sind hier auch keine Seltenheit. Augen auf…Wer nicht guckt…der nicht sieht!

19. Hondaafushi Wreck

Ein Tauchgang ca. 250 Meter westlich von Hondaafushi. Das Wrack liegt auf der Steuerbordseite in 39 Metern Tiefe, die flachste Stelle befindet sich auf 27 Metern und ist durch ein Bojen Seil von der Oberfläche zu erreichen. Es tummeln sich viele Fledermausfische, Makrelen und ab und an auch einige Graue Riffhaie an diesem Spot. Mit etwas Glück können auch Silberspitzen Haie beobachtet werden. Aufgrund der Tiefe ist Nitrox ein absolutes MUSS.

20. Hondaafushi Housereef

Das Hondaafushi Hausriff ist bequem per Shuttleservice oder direkt vom Steg aus betauchbar. Viel Schwarmfisch, Langusten, Rochen, Schildkröten und auch Großfisch kann hier beobachtet werden. Augen auf im Blauwasser…

21. Stone Age

Auf der Süd-Ost Seite vom Ankunftssteg befindet sich Stone Age. Dieser Teil des Riffes ist nur per Boot zu erreichen und für alle Taucher geeignet. Ein schräg abfallendes Riff mit einer Menge Fisch und aufgrund des sandigen Bodens eine gute Möglichkeit verschiedene Rochen zu beobachten. Ein paar Meter weg vom Riff, mitten im Sand, befinden sich mehrere Blöcke die von allerlei Fischen und Kleinstlebewesen bewohnt werden. Hier gibt es die beliebten Schaukelfische zu entdecken.

An den Anfang scrollen